Der Kettenkrimi: 16 Autoren  -  ein Krimi!

Ein fettes Schwein, drei Morde, vier Tote und sechzehn Autoren! Und das ist längst nicht alles, was Sie im ersten Kettenkrimi der Schriftstellerinnen und Schriftsteller aus dem Kreise derer, die sich Dostojewskis Erben nennen, erwartet. Bereitwillig stellten sie ihre Fantasien und ganzen Erfahrungen als gewiefte Krimiautoren zur Verfügung.

Der Taunus - Neunzehn Krimiautoren durchstreifen Wälder voller Naturdenkmäler, erklimmen prominenten Gipfel, erforschen weite Täler und geheimnisvolle Ortschaften, spüren Mord- und Gruselgeschichten nach. Jeder auf seine Weise, jeder an einem anderen Ort.  Mörderisches Vergnügen: mal erwartungsvoll spannend, mal blutrünstig ernst, mal heillos verzwickt und oft ironisch humorvoll.

Macht Wein- und Krimifreunde glücklich und korkt garantiert nicht!

Diese wahrhaft köstliche Kurzgeschichtensammlung nimmt Sie mit auf eine kriminelle Reise durch Deutschlands Weinbaugebiete. Neben den dreizehn bekannten Qualitätsweinbaugebieten wie Mosel, Pfalz oder Franken wird auch in den unbekannten Reblandschaften der Republik gemordet ...

Erzählungen

In der Stadt wird erzählt. In der Region wird geschrieben. Im Literaturhaus, in Kulturtreffs und in Bibliotheken wird gelesen. Dieser Erzählband ist Ausdruck der lebendigen Literaturszene in und um Wiesbaden. Autorinnen und Autoren treffen sich, tauschen sich aus - und veröffentlichen ihre Texte. Die POETIKDOZENTUR: JUNGE AUTOREN an der Hochschule RheinMain strahlt aus und geht  Verbindungen ein.

Siebzehn Kurzkrimis, in denen das kommunale Verwaltungswesen zum zweiten Mal heimgesucht wird. Da werden oberbayrische Gemeinderäte von der sizilianinschen Mafia um ihre letzte Weißwurst gebracht, die Stadt Hameln sieht sich mit einer gar nicht märchenhaften Rattenplage konfrontiert,